Zurück zur Startseite  
     
 

Arbeitsfelder - Wirtschaft

 
     
Über uns
Termine
Arbeitsfelder
Politik
Wirtschaft
Medizin
Soziales
Wissenschaft
Kultur
Tourismus
Archiv
Mitgliedschaft
Kontakt
Impressum
  Wirtschaftstag Trotz seiner Naturreichtümer hat Kasachstan nach dem Zerfall der Sowjetunion eine Phase des Niedergangs durchschritten, da die traditionellen Verbindungen abrissen oder sehr erschwert waren. Dank konsequenter Reformen, insbesondere der Privatisierung des Wirtschafts- und Finanzsektors, erlebt das Land seit einigen Jahren einen sichtbaren Aufschwung. Die Wirtschaftspolitik Kasachstans ist auf eine ausgewogene wirtschaftliche Entwicklung sowie einen beschleunigten Aufbau der Verarbeitungs-, High-Tech- und wissenschaftsintensiven Industrie ausgerichtet. Ebenso sollen die Infrastruktur und der agroindustrielle Sektor entwickelt werden. Ziel ist u. a. die Überwindung der Rohstofflastigkeit und die Profilierung als Transitland zwischen Europa und Asien sowie innerhalb Asiens.

Für deutsche Firmen besonders interessante Wirtschaftszweige sind: Ölindustrie, Infrastruktur (Hoch-, Tief-, Pipeline-, Straßenbau, Flughäfen, Eisenbahn), verarbeitende Industrie (insbesondere ölverarbeitende), Maschinenbau (vor allem Fahrzeuge), Landwirtschaft (Maschinen, Düngemittel), Medizintechnik.

Die Deutsch-Kasachische Gesellschaft unterstützt die wirtschaftliche Zusammenarbeit durch ihre Informationsveranstaltungen auf Messen, Tagungen, Seminare und öffentliche Vorträge. Diese bieten kasachischen Unternehmern, Bankiers und Politikern ein Forum in Deutschland – umgekehrt liefern sie den deutschen Besuchern Kontakte und Informationen aus erster Hand. Bisherige Themen waren u. a. Eurasische Transportkorridore, das Finanzsystem Kasachstans, Entwicklung der Regionen Kasachstans, der Erdölfonds Kasachstans, Integrationsprozesse in Zentralasien, Agrarwirtschaft, Bauwesen.

Ausserdem organisiert die Gesellschaft individuelle sowie Delegationsreise für deutsche und kasachische Unternehmen. So organisierte die DKG im Dezember 2008 im Auftrag des staatlichen Unternehmens für Exportförderung KAZNEX eine Informationsreise für kasachische Unternehmer aus der Bau- und Elektroindustrie zu führenden deutschen Firmen.

Im Sommer 2009 fand eine von der DKG vorbereitet Informationsreise von Experten des Energie-Konzerns GEA nach Astana und Almaty.


Weitere Informationen finden Sie hier:
Chronik
Pressespiegel